Dialectica 35 (1):195-221 (1981)

Abstract
ZusammenfassungObwohl in neuerer Zeit das transzendentale Denken auch in der Ethik angewendet wird, fehlt selbst in der Kant‐Forschung eine genauere Untersuchung der Frage, wie sich das transzendentale Programm zu Kants eigener Intention einer praktischen Vernunftkritik verhält. Die folgenden Überlegungen zeigen erstens, dass das transzendentale Philosophieren nicht bloss in der Erkenntnis‐ und Gegenstandstheorie, sondern auch in der Theorie der Sittlichkeit sinnvoll ist. Sie erörtern zweitens, welche Elemente der Kritik der praktischen Vernunft tatsächlich auf die transzendentalen Fragestellung zurückgehen. Da wesentliche Teile der Kantischen Ethik das transzendentale Programm grundsätzlich sprengen, wird drittens Kants Idee einer vernunftkritischen Ethik entwickelt, um schliesslich jene Teile, die nicht durch den transzendentalen Ansatz erklärt werden können, vom Programm einer praktischen Vernunftkritik her zu verstehen. Die Abhandlung leistet zugleich einen Beitrag zur systematischen Ethik‐Diskussion. Denn sie zeigt, dass eine sachgerechte philosophische Ethik sich weder auf das analytische oder hermeneutische noch auf das transzendentale Programm festlegen lässt, vielmehr nur durch das Ineinandergreifen mehrerer Verfahren möglich wird.
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
DOI 10.1111/dltc.1981.35.issue-1
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 52,956
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

The Concept of Morality.William K. Frankena - 1966 - Journal of Philosophy 63 (21):688-696.
The Transcendental Argument in Kant's.Robert J. Benton - 1978 - Journal of Value Inquiry 12 (3):225-237.
On Some Unreal Distinctions in Ethics.Henry David Aiken - 1966 - Journal of Philosophy 63 (21):697-699.

View all 9 references / Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Die eine Welt und die vielen Welten.Henning Ottmann - 2009 - Synthesis Philosophica 24 (1):7-17.
Über transzendentale Argumente.Herlinde Studer - 1983 - Grazer Philosophische Studien 20 (1):57-85.
Über transzendentale Argumente.Herlinde Studer - 1983 - Grazer Philosophische Studien 20 (1):57-85.
Ethik ohne und mit Metaphysik. Zum Beispiel Aristoteles und Kant.Otfried Höffe - 2007 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 61 (4):405-422.
Der Begriff,,des Rationalen'' in der Kantischen Ethik.Taşkiner Ketenci - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 1:53-58.
Selbstbezüglichkeit und Geltung – ein methodenkritischer Beitrag zur Bewusstseinsphilosophie.Patrick Grüneberg - 2010 - In Edmundo Balsemão. Pires, Burkhard Nonnenmacher & Stefan Büttner-von Stülpnagel (eds.), Relations of the Self. Coimbra University Press. pp. 155--173.
Ideen zu einer postsäkularen Ethik.Borut Ošlaj - 2012 - Synthesis Philosophica 27 (2):207-223.
Der Begriff ,,des Rationalen'' in der Kantischen Ethik.Taşkiner Ketenci - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 1:53-58.
Darwin und das Problem der evolutionären Ethik.Nicola Erny - 2003 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 57 (1):53 - 73.

Analytics

Added to PP index
2013-11-21

Total views
8 ( #913,842 of 2,344,000 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #514,126 of 2,344,000 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes