Tautologien und Trivialitäten? Logische Methoden in der Philosophie

Zeitschrift für Philosophische Forschung 57 (3):412 - 430 (2003)
  Copy   BIBTEX

Abstract

Logiker würden doch nur Tautologien und Trivialitäten produzieren. Mit dieser Kritik werden Logiker an philosophischen Instituten oft konfrontiert. Es wird ebenfalls eingewendet, daß mathematische Methoden in der Philosophie unangemessen seien, daß man durch die Verwendung dieser Methoden auf eine bestimmte philosophische Position festgelegt sei und daß der philosophische Gewinn den mit einem logischen Apparat verbundenen Aufwand nicht rechtfertige. In der Arbeit wird dargelegt, inwieweit diese vier Vorwürfe berechtigt sind und inwieweit sie auf Mißver- ständnissen beruhen. Dazu werden folgende Fragen beantwortet: Was sind formale Sprachen und formale Systeme? Was ist die Aufgabe logischer Untersuchungen in der Philosophie? Sollten philosophische Texte formalisiert werden? Inwieweit ist Logik nützlich? Gibt es Beispiele für philosophisch fruchtbare logische Resultate? Legt Logik auf eine bestimmte Philosophie fest? Logik, so wird gezeigt, dient der Überprüfung philosophischer Argumente und als Medium zum Philosophieren

Links

PhilArchive



    Upload a copy of this work     Papers currently archived: 74,213

External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server

Through your library

Similar books and articles

Logische und sprachliche Verneinung.E. Ruckhaber - 1929 - Annalen der Philosophie Und Philosophischen Kritik 8 (1):348-352.
Das veritative ‚ist' und der logische Atomismus in Platons Theaitetos.M. Liske - 1988 - Archiv für Geschichte der Philosophie 70 (2):147-166.
III. Die Atomistik und Faradays Begriff der Materie. Eine logische Untersuchung.Otto Buek - 1905 - Archiv für Geschichte der Philosophie 18 (1):65-110.

Analytics

Added to PP
2011-05-29

Downloads
48 (#241,535)

6 months
1 (#414,449)

Historical graph of downloads
How can I increase my downloads?

Author's Profile

Yaroslav Shramko
Kryvyi Rih State Pedagogical University, Ukraine

Citations of this work

No citations found.

Add more citations