Über den Sinn und das Selbstverständnis der Sportphilosophie – allgemeine und konkrete Überlegungen am Beispiel der Natürlichkeit


Abstract
Der Beitrag gibt einen Überblick über den Ursprung und die Entwicklung der Sportphilosophie in Nordamerika und Deutschland. Hierbei wird versucht, das Profil der deutschen Sportphilosophie herauszuarbeiten und der Frage nach ihrem Selbstverständnis nachzugehen. Am Beispiel des Prinzips der Natürlichkeit soll gezeigt werden, dass die Sportphilosophie einen eigenständigen Beitrag zur philosophischen Theoriebildung leisten kann und sich auf dem Wege hin zu einer emanzipierten Sportphilosophie befindet. Ausgehend von der sportspezifischen Problemstellung des Dopings wird in Anlehnung an Aristoteles’ Unterscheidung zwischen dem „Gewachsenen“ und „Gemachten“ ein Ansatz der „Biogenese“ vorgestellt, welcher kritisch Abstand nimmt zum kulturrelativistischen Blick auf das Gegensatzpaar Natürlichkeit/Künstlichkeit in der Naturethik und Medizinethik. Nicht nur in Bezug auf das Sportdoping, sondern auch für die Bereiche der Reproduktionsmedizin und des Neuroenhancement von Emotionen wird deutlich gemacht, dass das Natürlichkeitsprinzip als Grenzprinzip eine zentrale Rolle spielt und im Verbund mit den Prinzipien Authentizität und Echtheit auch als normatives Prinzip ein unverzichtbares Element bildet für tugendethische, pädagogische und allgemeine Fragen des guten Lebens.
Keywords Sportphilosophie  Natürlichkeit  Authentizität  Enhancement  Emotionen  Philosophy of Sport  Naturalness  Authenticity  Enhancement  Emotions
Categories (categorize this paper)
DOI 10.22613/zfpp/3.2.4
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

Our Archive


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 43,914
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

What is a Game?Bernard Suits - 1967 - Philosophy of Science 34 (2):148-156.
Sport: A Philosophic Inquiry.Paul Weiss - 1973 - Journal of Philosophy 70 (10):299-301.

View all 8 references / Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Einleitung: Sportphilosophie.Alexander Bagattini - 2016 - Zeitschrift Für Praktische Philosophie 3 (2).
Bedürfnis nach dem Sinn des Lebens.P. Tavel - 2004 - Filozofia 59:571-579.
Über Kants Verbot der Selbsttötung.Hector Wittwer - 2001 - Kant-Studien 92 (2):180-209.

Analytics

Added to PP index
2017-01-20

Total views
4 ( #1,097,471 of 2,266,378 )

Recent downloads (6 months)
1 ( #849,232 of 2,266,378 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes

Sign in to use this feature