Authors
Jens Timmermann
University of St. Andrews
Abstract
Kant vertritt in der Kritik der praktischen Vernunft und im Gemeinspruch die Auffassung, daß man eine Leihgabe auch dann nicht einfach einbehalten darf, wenn dies gefahrlos möglich wäre. Wie Konrad Cramer allerdings in seinem Aufsatz zum „Depositum“ zeigt, ist es gar nicht so leicht, auf der Grundlage der Kantischen Ethik ein gutes Argument für diese Auffassung zu rekonstruieren. Im Ausgang von Cramers Kritik wird hier der Versuch unternommen, Kants Position zu stärken: Die Maxime desjenigen, der das hinterlegte Gut einbehält, ist die, sein Vermögen mit allen sicheren Mitteln zu vergrößern; wäre nun diese Maxime allgemein verbreitet, so würde es der ursprüngliche Eigentümer gar nicht wagen, sich von seinem Eigentum zu trennen. Es gäbe keine Deposita. Derjenige, der sich so am Gut eines andern bereichern möchte, untergräbt bei Allgemeinheit seiner Maxime tatsächlich die Bedingung der Möglichkeit der Einbehaltung des Depositums. Entscheidend wichtig für den Erfolg der Rekonstruktion ist die präzise Unterscheidung von „Regeln“ und „Maximen“
Keywords No keywords specified (fix it)
Categories (categorize this paper)
Options
Edit this record
Mark as duplicate
Export citation
Find it on Scholar
Request removal from index
Translate to english
Revision history

Download options

PhilArchive copy


Upload a copy of this paper     Check publisher's policy     Papers currently archived: 51,232
External links

Setup an account with your affiliations in order to access resources via your University's proxy server
Configure custom proxy (use this if your affiliation does not provide a proxy)
Through your library

References found in this work BETA

No references found.

Add more references

Citations of this work BETA

No citations found.

Add more citations

Similar books and articles

Ist das Gettier-Problem wirklich ein Problem?Arkadiusz Chrudzimski - 2000 - Conceptus: Zeitschrift Fur Philosophie 33 (82):45-56.
Der Begriff ,,des Rationalen'' in der Kantischen Ethik.Taşkiner Ketenci - 2007 - The Proceedings of the Twenty-First World Congress of Philosophy 1:53-58.
Der Doppelsinn der kantischen Ideenlehre. Eine Problemstellung.Rudolf Zocher - 1966 - Zeitschrift für Philosophische Forschung 20 (2):222 - 226.
XV. Die Entwicklung der Kantischen Raumlehre.Gertrud Rosenthal-Calame - 1926 - Archiv für Geschichte der Philosophie 37 (3-4):237-253.
XV. Zur logischen Lehre von der Induction.Paul Leuckfeld - 1898 - Archiv für Geschichte der Philosophie 11 (2):374-390.

Analytics

Added to PP index
2011-05-29

Total views
34 ( #282,336 of 2,329,878 )

Recent downloads (6 months)
2 ( #392,703 of 2,329,878 )

How can I increase my downloads?

Downloads

My notes